Neueste Artikel

  • Dekorative Wandtattoos

    Trendiges Wohnen für Junge und Junggebliebene: Wandtattoos machen Spaß und verleihen jedem Raum eine individuelle Note.
    mehr

  • Leckeres Gebäck zum Weihnachtsfest

    Um Vanillekipferl zu backen, benötigt man 175 Gramm Butter, 70 Gramm gemahlene Mandeln oder gemahlene Haselnüsse, 270 Gramm...
    mehr

Kreative Wohnideen

Geschickt eingesetzte Farben lassen kleine Räume größer erscheinen. Sehr gut geeignet sind weiß oder pastellfarben gestrichene Wände. Mit der verwendeten Farbe lässt sich die Wirkung eines Zimmers gezielt beeinflussen. Weiß oder Creme schaffen einen neutralen Hintergrund. Ein zartes Mintgrün oder ein lichtes Hellblau sorgen für eine eher kühlere Ausstrahlung, während ein sanftes Apricot oder ein warmes Gelb eine sonnige Stimmung vermitteln. Die Decke sollte bei getönten Farben Weiß bleiben, so erscheint der Raum höher und in kleinen Räumen sollten sich nicht zu viele einzelne Möbel befinden. Geschlossene Schrankoberflächen bringen Ruhe in den Raum.

Mehr Helligkeit im Raum
Farben erzielen eine positive Wirkung auf die Lichtverhältnisse. Hier kann gut mit leuchtenden Farben gespielt werden. Eine Wand, die in einem leuchtenden Gelb gestrichen ist, zieht die Blicke auf sich und wird zum sonnigen Mittelpunkt. Wer Tapeten als Wandverkleidung bevorzugt, findet zahlreiche Vorschläge, wie sich damit die Optik eines Raumes verändern lässt. Raumausstatter und Dekorateure sind auf die Inneneinrichtung spezialisiert. Wenn ein Zimmer eng und bedrückend erscheint, kann der Raumausstatter mit seiner Erfahrung oft ein kleines Wunder vollbringen. Für die Fenster empfehlen wir transparente Gardinen, die viel Tageslicht in das Zimmer lassen.

Wahl der richtigen Möbel
Möbelhäusern bieten vielfältige Ideen für die Einrichtung der eigenen vier Wände. Eine stilvolle Wohnraumgestaltung sollte immer einen roten Faden beinhalten. Je nachdem, welchen Zweck die Einrichtung erfüllen soll, kann der Raum sehr modern und extravagant oder klassisch und edel eingerichtet werden. Stilbrüche sorgen dabei für spannende Kontraste wenn sie gezielt eingesetzt werden. In einem jugendlichen, modernen Wohnstil kann ein antiker Sekretär einen optischen Kontrapunkt setzen. Eine klassische Einrichtung kann dagegen mit modernen Leuchten aufgewertet werden. Wichtig ist, dass sich die Bewohner wohl fühlen. Deshalb arbeiten gute Dekorateure eng mit ihren Kunden zusammen und berücksichtigen ihre individuellen Wohnvorstellungen.



Kreatives Wohnen mit Stoffen
Textilien spielen in der Einrichtung eine große Rolle. Wer sich für eine eher neutrale Grundeinrichtung entscheidet, kann mit Vorhängen und Kissen die Wirkung eines Raumes wesentlich beeinflussen. Vor einem farblich dezenten Hintergrund kann mit Stoffen ausgezeichnet mit Farben gespielt werden. Blumige Muster bringen im Frühling und Sommer frische Leichtigkeit in den Raum. Im Herbst und Winter kommen satte, warme Farbtöne zum Einsatz, die den Raum behaglich und gemütlich erscheinen lassen. Ein Bodenbelag aus Laminat oder Parkett ist die ideale Basis, um mit Einzelteppichen einen zusätzlichen Blickfang zu schaffen.

Wohnaccessoires schaffen Atmosphäre
Den letzten Schliff bekommt ein Raum mit Accessoires. Bilder an den Wänden sorgen für eine angenehme Atmosphäre. Ein großer Spiegel an einer freien Wand gibt dem Zimmer mehr Weite. Für die richtige Beleuchtung sorgen geschickt gewählte Decken- und Wandleuchten. Im Möbelhaus findet man dafür zahlreiche Vorschläge. Die Dekoration sollte auf das Gesamtbild des Raumes abgestimmt sein. Damit kann entweder eine weiche, romantische Stimmung erzeugt oder eine eher sachliche, klare Wirkung erzielt werden. Grünpflanzen verbessern das Raumklima und sind ein freundlicher Eyecatcher. Ob als Solitärpflanze in einem großen Übertopf oder als Dekoration auf der Fensterbank, frisches Grün belebt jeden Raum.