Neueste Artikel

  • Traumhafte Urlaubsziele

    Deutsche Urlauber sind weltweit bekannt für Ihre Reisefreudigkeit.
    mehr

  • Leckeres Gebäck zum Weihnachtsfest

    Um Vanillekipferl zu backen, benötigt man 175 Gramm Butter, 70 Gramm gemahlene Mandeln oder gemahlene Haselnüsse, 270 Gramm...
    mehr

Yoga: Fitness für Körper und Geist

Yoga: Mehr als nur ein Sport

Höher, schneller, weiter – das ist das Motto vieler Sportarten heutzutage. Mit kraftvollem und schnellem Sport versuchen viele Menschen dem Stress des Alltags zu entkommen. Der Individualist unter den Trendsportarten ist dabei Yoga.

Yoga bietet sich als interessante Alternative zu den „schnellen“ Arten der Körperertüchtigung an. Doch es ist mehr als nur ein Sport. Es wird von vielen mehr als Lebensweise betrachtet. Dies liegt vor allem an der Geschichte dieser ruhigen Sportart. Schließlich begann Yoga vor vielen Jahrhunderten in Indien als philosophische Lehre, die den Yogi mittels Meditation und Übungen ins Nirvana, also zur Erleuchtung, führen sollte. Der gesundheitliche Aspekt für den Körper stand damals eher im Hintergrund. Doch im Laufe der Zeit erkannte man die positiven Auswirkungen der Übungen auf den Körper. Zu den grundlegenden Elementen von Yoga gehören daher heutzutage neben der Meditation auch die Körperübungen (Asana) und die Atemübungen (Pranayama). Somit bietet es sich als optimale Ausgleichssportart an, die Kraft und Beweglichkeit fördert und dem Übenden zudem Zeit gibt, seelisch zur Ruhe zu kommen .

Yoga ist eine sehr flexible Sportart, die sich individuell an die Bedürfnisse und Möglichkeit des Yogis anpassen lässt. Dabei ist es mehr als nur stilles Dasitzen und Meditieren. Die Übungen erfordern sehr viel Kraft und Balancegefühl. Muskeln, Sehnen und Gelenke werden auf positive Weise beansprucht und durch das regelmäßige Training gestärkt. Der Vorteil liegt dabei vor allem darin, dass die Übungen ganz nach dem eigenen Körpergefühl und den eigenen Fähigkeiten ausgeführt werden können. Daher eignet sich Yoga im Grunde für alle Menschen, die einen sportlichen Ausgleich zu ihrem Alltag suchen, unabhängig von Alter oder Gesundheitszustand. Doch nicht nur der physische Aspekt ist bei diesem Sport wichtig. Immer wieder bieten die unterschiedlichen Yoga-Übungen die Möglichkeit, tief in sich hinein zu hören und die eigene Mitte zu finden. Die Meditation, mit der Yoga-Stunden oft enden, spendet Momente der Ruhe und der vollkommenen Entspannung. Hier kann sich die Seele für einen Augenblick völlig von den Sorgen und Problemen des Alltags lösen und der Yogi kann neue Kraft schöpfen.

Letztendlich bauen die positiven Auswirkungen des Yoga von heute auf den Zielen von früher auf. Die Kombination aus Körper- und Atemübungen zusammen mit der Meditation bringen Körper und Seele in Einklang. Der Yogi profitiert im Alltag von seiner inneren und äußeren Ausgeglichenheit und kann Kraft für Neues sammeln.