Neueste Artikel

  • 10 Berufe mit Top-Gehältern

    Ein sehr lukrativer Beruf ist der des Geschäftsführers beziehungsweise des Vorstandes.
    mehr

  • Praktische Reisekoffer und Taschen für Business und Freizeit

    Für unterschiedliche Reisen und Freizeitaktivitäten ist eine vielfältige Auswahl entsprechender Koffer und Taschen erhältlich.
    mehr

Telefonieren mit Prepaid oder Vertrag

Das Handy ist ein technisches Hilfsmittel, das mittlerweile von einem Großteil der Menschen genutzt wird und den Alltag in vielerlei Hinsicht erleichtern kann.

In den vergangenen Monaten lässt sich zudem der Trend zum sogenannten Smartphone nachverfolgen – einer Mischung aus klassischem Handy und mobilem PC.

Die neuen Anwendungsmöglichkeiten haben neue Tarif-Optionen hervorgebracht, wobei in erster Linie mobile Internet-Flatrates genannt werden müssen. Grundsätzlich können unterschiedliche Telefoniertypen von Menschen festgehalten werden.



Nicht jeder Mensch lässt sich eindeutig einer Kategorie zuordnen, dennoch bieten die folgenden Typen eine interessante Übersicht.

Gelegenheitsnutzer
Menschen, die zwar ein Handy oder Smartphone besitzen, ein solches Gerät allerdings nur selten verwenden, können als Gelegenheitsnutzer oder Wenigtelefonierer bezeichnet werden. Sie beschränken sich in der Regel auf notwendige Telefonate oder rein informative Kurznachrichten.

So wird etwa eine Verspätung zu einem Treffen angekündigt oder um einen dringenden Gefallen gebeten.
Gelegenheitsnutzer können in unterschiedlichen Altersstufen vorgefunden werden, ihre Anzahl häuft sich jedoch mit wachsendem Alter.

Dies ist durch die Tatsache zu begründen, dass junge Menschen in der Regel bereits mit dem Handy aufwachsen. Ältere Generationen haben das Handy lediglich aus praktischen Gründen in den Alltag integriert. Sie greifen darauf zurück wenn übliche Mittel, etwa das gewöhnliche Telefon, nicht wirksam sind.


Tendenziell eignen sich Prepaid-Tarife ideal für Wenigtelefonierer. Beim Prepaid-Tarif-Modell muss zunächst ein Guthaben aufgeladen werden. Im Anschluss können die Mobilfunk-Dienste genutzt werden bis das Guthaben aufgebraucht ist. Werden keine Dienste in Anspruch genommen, entstehen auch keine Kosten.

Vieltelefonierer
Bei dieser Gruppierung handelt es sich häufig um junge Menschen, die das Smartphone stets bei sich tragen und sowohl für die Kommunikation als auch für die Freizeitgestaltung nutzen.

Unzählige Kurznachrichten und das Surfen im Internet machen ein Vertrags-Modell sinnvoll. Hierbei werden unterschiedliche Flatrates gebucht, so dass diese Dienste zu einem Festpreis unbegrenzt genutzt werden können. Weiterhin können auch Geschäftsleute als Vieltelefonierer angesehen werden, wobei sich ihr Telefonierverhalten tatsächlich auf Telefonate konzentriert. Kurznachrichten und das Surfen im Internet sind oftmals nebensächlich.

Normalverbraucher
Der Begriff Normalverbraucher trifft wahrscheinlich auf die meisten Handy-/Smartphone-Nutzer zu. Zwar werden die mobilen Geräte regelmäßig verwendet, sie können jedoch auch phasenweise unbenutzt bleiben. So kann diese Kategorie weder auf Altersstufen, Geschlechter oder Berufsgruppen beschränkt werden. Es lassen sich sowohl Schüler/Studenten und Hausfrauen als auch Arbeiter und Senioren vorfinden.

Ebenso schwierig ist die Wahl des passenden Tarif-Modells. Prepaid-Tarife können genauso wie ausgewählte Flatrates eine optimale Kostenhöhe hervorbringen. Wichtig ist es, das individuelle Telefonier-Verhalten realistisch einzuschätzen und sich über unterschiedliche Angebote zu informieren.