Neueste Artikel

  • Erlebnisparks - Immer ein Abenteuer

    Erlebnisparks sind immer ein Abenteuer für die ganze Familie – vorausgesetzt, sie bieten auch etwas Schönes für alle an.
    mehr

  • Beauty-Tipps für ein strahlendes Aussehen

    Oftmals sind es gerade kleine Beautytricks, die einen großen Effekt haben und eine Frau jünger und strahlender wirken lassen.
    mehr

Sport- und Freizeitmode aus Deutschland

Seit einigen Jahren hat sich die Sport- und Freizeitmode in Deutschland und auch in anderen Ländern ziemlich geändert. Früher gab es Sportbekleidung und Freizeitbekleidung, was sich heute vermischt hat.

Modische Sportbekleidung wird sowohl bei den Amateursportlern bei sportlichen Aktivitäten als auch in der Freizeit getragen. Natürlich gibt es auch da Marken, die im absoluten Trend liegen. Die bekannten Markenartikel, die es schon einige Jahre gibt, sind natürlich immer noch im Trend. Seit einigen Jahren sind immer noch einige neue Designer dazugekommen, die zeitweilig, vor allem von der Jugend, das absolute muss, waren. Einige wurden wieder in den Hintergrund gedrängt und andere sind noch immer gefragt.

Adidas, Nike und Puma sind schon lange im Geschäft und immer noch gefragt, was die Sport- und Freizeitmode Deutschland betrifft. Jugendliche und Kinder haben da noch andere Marken im Kopf, die im Moment aktuell sind. Bei der Sport- und Freizeitmode für die jungen Leute wird kaum noch unterschieden, was nur zum Sport getragen werden soll und was in der Freizeit.



Die leichte Freizeitbekleidung allerdings unterscheidet sich durch das Material, das nicht ganz so strapazierfähig sein muss wie die echte Sportbekleidung. Die Farben sind allerdings gleichbleibend für Sport und Freizeit, die zurzeit, vor allem bei der weiblichen Bekleidung grell und hell sind.


Die Damenshirts bekommt man in Türkis, pink und ähnlich hellen leuchtenden Farben, wozu auch das Tennisdress gehört. Das Material ist circa 85 Prozent Polyester und 15 Prozent Elasthan, was sich von Marke zu Marke aber etwas verändern kann. Natürlich sind diese Materialien alle atmungsaktiv und haben eine optimale Feuchtigkeitsregulation.

Verschiedene Technologien machen aus diesen Kleidungsstücken strapazierfähige Sportbekleidung. Normale T-Shirts bestehen meist aus einem großen Baumwollanteil, der die Haltbarkeit von Polyester nicht hat. Bei den Trainingsanzügen ist zum einen ist die Grundfarbe dunkel aber oft mit hellen Farbstreifen, wie Violett oder auch türkis. Bei diesen Sportanzügen ist natürlich viel Wolle gefragt, die den Schweiß aufsaugen soll.


Das Wichtigste bei der Sportbekleidung ist natürlich die Funktionalität, das heißt, ein Sportdress darf nicht hinderlich sein. Bei verschiedenen Sportarten sind auch extra verstärkte Teile, wie zum Beispiel die Ellenbogen oder Knie, mit eingearbeitet.

Auch die Passform ist zu beachten, wie beispielsweise Radlerhosen, die eng anliegen müssen und nicht flattern dürfen, was allerdings auf viele Sportsachen zutrifft.