Neueste Artikel

  • Kreuzfahrten für das junge Publikum: Aida & Co.

    Kreuzfahrten im Wandel: Schiffsurlaub als Trend der Generationen
    mehr

  • Yoga: Fitness für Körper und Geist

    Yoga bietet sich als interessante Alternative zu den „schnellen“ Arten der Körperertüchtigung an. Doch es ist mehr als nur ein Sport.
    mehr

Start in den Winter mit Outdoor-Bekleidung und Ski Equipment

Der Winter steht fröstelnd vor der Tür und macht Lust auf Plätzchen und Gebäck. Für viele bedeutet die kälteste aller Jahreszeiten allerdings Folgendes: Urlaub in den Bergen inklusive Ski- und Snowboardaction. Damit man während ebendieses Winterurlaubes weder friert noch modetechnisch völlig outdated umherirrt, gilt es die chicsten Trends herauszufinden, die bei Wind und Wetter wärmen.

Um wenigstens die Komponente der Wärme abdecken zu können, sollte man beim Kauf von Skikleidung darauf achten, sich möglichst ein Outfit zu besorgen, welches aus mehreren Schichten besteht. Ein enganliegendes Thermoshirt bietet hier eine effiziente Basis für den Oberkörper und gewährleistet, den Skiurlaub ohne eitriger Mandeln zu überstehen.



Um auch unter der Gürtellinie vor dem Frieren gefeit zu sein, empfiehlt sich eine ähnliche Variante: Eine Thermohose, die ebenfalls sehr eng anliegt, aber dennoch bequem sein sollte.

Weiterhin bieten synthetische Materialien einen optimalen Kälteschutz. Hierzu zählt man neben Sweatshirts auch Pullover aus Kunststofffasern. Über ein Thermoshirt gestreift, speichern sie die natürliche Wärme des Körpers in ihrem Gewebe. Im Fachjargon spricht man deshalb von der Isolationsschicht. Als letzte Instanz für den Oberkörper gilt selbstverständlich die Skijacke.

Auch hier sollte man Wert auf eine angenehme Passform legen. Körperbetont und nicht allzu kurz sollte sie sein, ebenso kann ein Schneefang äußerst nützlich sein.

Warme Füße sind das A und O in kalten Zeiten und ein wichtiger Indikator für das persönliche Wohlbefinden. Auch hier sollte man demnach auf das passende Material achten und abermals nach dem so genannten "Zwiebelprinzip" vorgehen, also mit mehreren verschiedenen Schichten arbeiten. Als Grundlage tuen dünne Baumwollsocken ihre Pflicht, diese sollten allerdings im Folgenden von kräftigen Wollsocken unterstützt werden.

Bevor man nun aber schlussendlich bereit ist für die Piste, sollte man dringend für die richtige Kopfbedeckung sorgen. An erster Stelle steht hier natürlich der Aspekt der Sicherheit - Stürze auf den Kopf können bekanntermaßen gefährliche Folgen haben. Nicht zu vergessen ist aber auch, dass der menschliche Körper besonders viel Wärme über den Kopf abgibt. Hier gilt es, den Wärmeverlust wirkungsvoll auszugleichen.

Dies geschieht bestenfalls mit einer dicken Wollmütze, die aber gewiss keinen Ersatz für einen festen Sturzhelm darstellt. Hier gibt es im Fachhandel eine ganze Reihe trendiger Produkte, die einem das Helmtragen um ein Vielfaches erleichtern können. Lieber greift man bei der Anschaffung etwas tiefer in die Tasche, als dass man letztendlich aus "stylegründen" auf den Kopfschutz verzichtet.

Ergänzen sollte man seinen Pistenlook mit einer Skibrille. Diese sieht nicht nur gut aus, sondern vermeidet auch, dass Wintersportler durch eine schlechte Sicht in Folge von starkem Schneegestöber behindert werden.
Ebenfalls zur Standardausrüstung eines jeden Snowboarders oder Skifahrers zählen wärmende Handschuhe. Hier sind dem Sportler keine Grenzen gesetzt. Trendige Modelle können ein echter Hingucker sein, nicht nur bei der Abfahrt, sondern auch bei der Aprè-Ski-Party in der Berghütte.

Abgerundet wird das perfekte Outfit auf der Piste durch coole Skischuhe. Diese findet man auf dem Markt in allen Farben und Formen. Vertraut man hier auf seinen eigenen Geschmack, hat man vielleicht gleich den nächsten Trend für die Wintersaison gesetzt.

Damit man im kommenden Skiurlaub durch ein nettes Outfit bestechen kann, sollte man sich bereits im Vorfeld gut darüber informieren. Dabei sollte man keinesfalls am falschen Ende sparen, damit man die freien Tage nicht nur modisch, sondern auch sicher und gesund über die Zeit bringt. Sicherheit kann ganz schön stylisch sein!